Fünf Jahre FK Asyl - Integration auf gutem Weg

Auf fünf Jahre erfolgreicher Arbeit kann der Freundeskreis Asyl Ostfildern zurückblicken: Im April 2014 wurde der Freundeskreis Asyl Ostfildern als eingetragener Verein gegründet, um Menschen zu unterstützen, die vor Krieg, Verfolgung und Unterdrückung flüchten müssen. Die Arbeitsschwerpunkte haben sich inzwischen verändert: Anfangs standen konkrete Hilfen wie etwa die Kleiderkammer, Sprachunterricht und Alltagsbegleitung im Vordergrund. Nun geht es um Unterstützung im Integrationsprozess. „Unser Ziel ist es, die Menschen zu fördern und zu stärken, damit sie ihr Leben hier selbstständig gestalten können,“ sagt die Vorsitzende des Freundeskreises, Ursula Zitzler. Der Ostfilderner Oberbürgermeister Christof Bolay bedankt sich bei den Mitwirkenden des Freundeskreises: „Ohne die von Beginn an sehr professionelle und konsequente Arbeit des Freundeskreises Asyl würde die Integration in unserer Stadt bei weitem nicht so gut funktionieren. Dies hat unsere Stadt positiv verändert“, betont er. Den konsequenten und kontinuierlichen Einsatz aller Ehrenamtlichen würdigt der OB ausdrücklich als ungewöhnlich großes und bleibendes Engagement.

Eine ausführliche Pressemitteilung finden Sie unter https://fkasyl-ostfildern.de/presse/


Café International Ruit

Bei Kaffee, Tee und kleinen Leckereien treffen sich geflüchtete Menschen und Bürger aus Ostfildern zum Gespräch. Am Mittwoch, 27. März von 17 bis 19 Uhr findet das Café International wieder in den Räumen des Christusbundes in der Hummelbergstraße 8 in Ruit statt – alle Interessierten sind herzlich eingeladen!


Stelle für Mentoring-Projekt zu besetzen

Doris Kirschner, die Koordinatorin des Mentoring-Projekts, übernimmt ab 1. April eine neue Aufgabe. Daher suchen wir eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger, die/der die Koordination des gemeinsamen Mentoring-Projekts der Bürgerstiftung, des Freundeskreises Asyl und der Stadt übernimmt. Zu den Aufgaben gehört der Abschluss von Patenschaftsvereinbarungen zwischen MentorInnen und Mentees; dafür gilt es, geeignete Ehrenamtliche zu finden, die die Geflüchteten je nach Lebenslage (Einzelpersonen, Familien, Kinder) in geeigneter Weise unterstützen. Die Mentorinnen und Mentoren sollen begleitet werden und bei Bedarf auch Beratungs-, Fortbildungs- und Supervisionsangebote erhalten. Wichtig bei dieser Aufgabe ist die Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamt und eine enge, einzelfallabhängige Kooperation mit dem Freundeskreis Asyl, der Koordinierungsstelle Flüchtlingshilfe, dem Sozialen Dienst der Stadt und weiteren Partnern.
Inzwischen ist es gelungen, eine auf drei Jahre befristete Stelle einzurichten. Bislang wurde die Koordiniationsaufgabe über Projektmittel aus Berlin finanziert. Die Stadt beteiligt sich nun mit 20 Prozent, so dass eine 40-Prozent-Stelle zur Verfügung steht. Die bei der Bürgerstiftung Ostfildern angesiedelte Stelle soll in Anlehnung an S15 vergütet werden.

Informationen zum Projekt unter https://fkasyl-ostfildern.de/mentoring-projekt/

Weitere Informationen bei Doris Kirschner unter integration@fkasyl-ostfildern.de, Tel. 0151 23267327

Bewerbungen bitte bis 29. März an Hans-Peter Munz (Bürgerstiftung Ostfildern) unter 23031.353177@kabelbw.de


Sportbegeisterter Betreuer gesucht

Im Rahmen des Mentoring-Programms der Bürgerstiftung, des Freundeskreises Asyl und der Stadt Ostfildern wird ein ehrenamtlicher Betreuer für ein Sportangebot für junge geflüchtete Männer gesucht. Das Angebot (hauptsächlich Fußball) findet jeden Donnerstag von 18 bis 19.30 Uhr in der Sporthalle in Kemnat statt.
Interessierte wenden sich bitte an Doris Kirschner, die Koordinatorin des Mentoring-Programms unter integration@fkasyl-ostfildern.de oder 0151-23267327


Einladung in die Nähwerkstatt

Herzlich eingeladen zur Nähwerkstatt in Ostfildern-Nellingen sind geflüchtete Frauen und Migrantinnen. Das Angebot im Rahmen der IBUS-Lernwerkstatt soll diese unterstützen, auch außerhalb der Familie aktiv zu werden und bietet die Möglichkeit zur Begegnung mit anderen Frauen. Ehrenamtliche Nählehrerinnen begleiten dieses Angebot jeden Freitag von 15 bis 17 Uhr in der Hindenburgstr. 47 in Nellingen. Das Projekt IBUS (Integration, Beschäftigung, Unterstützung, Sprache) wird gemeinsam vom Kreisdiakonieverband, dem Freundeskreis Asyl Ostfildern und der Stadt Ostfildern getragen. Weitere Informationen zum Projekt sind zu finden unter https://fkasyl-ostfildern.de/ibus-lernwerkstatt/.


Café International Nellingen

Interessierte Bürger Ostfilderns und Flüchtlinge können sich bei Kaffee, Tee und Kuchen-/Fingerfood-Buffet kennenlernen und miteinander deutsch reden. Kommen SIE doch auch vorbei. Sie sind herzlich eingeladen! Das Café findet statt am Mittwoch, 20. Februar von 17:30 bis 19:30 Uhr in den Gemeinderäumen der Versöhnungskirche der Evangelisch-Methodistischen Kirche in der Uhlandstr. 85.


Lernbegleiter/innen für internationalen Lernclub gesucht

Haben Sie Interesse, Schüler/innen der internationalen Vorbereitungsklasse der Erich-Kästner-Schule in Nellingen beim Lernen zu helfen? Im Rahmen des Mentoring-Programms der Bürgerstiftung, des Freundeskreises Asyl und der Stadt Ostfildern werden Lernbegleiter/innen gesucht, die eine Gruppe von internationalen Schüler/innen im Alter zwischen 11 und 16 Jahren einmal pro Woche beim Deutschlernen unterstützen. Der Lernclub wird voraussichtlich dienstagnachmittags in Nellingen stattfinden.

Interessierte wenden sich bitte an Doris Kirschner, die Koordinatorin des Mentoring-Programms unter integration@fkasyl-ostfildern.de oder 0151-23267327


Nähwerkstatt ab Februar wieder geöffnet

Die Nähwerkstatt in der IBUS-Lernwerkstatt soll geflüchtete Frauen und Migrantinnen dabei unterstützen, auch außerhalb der Familie aktiv zu werden und bietet die Möglichkeit zur Begegnung mit anderen Frauen. Ehrenamtliche Nählehrerinnen begleiten dieses Angebot ab 1. Februar wieder jeden Freitag von 15 bis 17 Uhr in der Hindenburgstr. 47 in Nellingen. Das Projekt IBUS (Integration, Beschäftigung, Unterstützung, Sprache) wird gemeinsam vom Kreisdiakonieverband, dem Freundeskreis Asyl Ostfildern und der Stadt Ostfildern getragen.


Neuer Malerkurs in der IBUS-Lernwerkstatt

Ab dem 21.01.2019 startet ein neuer Malerkurs in der IBUS-Lernwerksatt 47 in Nellingen, bei dem Geflüchtete von einem ehrenamtlichen Handwerksmeister im Gewerk Malen unterrichtet werden. Die Kurszeiten sind Montags von 16 - 20 Uhr und/oder Freitags von 7 - 12 Uhr. Nach Bedarf kann der Unterricht auch als Intensivkurs (8 Stunden täglich) in den Faschingsferien vom 25. Februar bis 1. März angeboten werden. Teilnehmen können Geflüchtete (auch aus Nachbargemeinden Ostfilderns), die noch im Asylverfahren oder bereits anerkannt sind. Anmeldungen für den Kurs nimmt Friedrich Becker, Leiter der IBUS- Lernwerkstatt, unter f.becker@kdv-es.de oder unter 0711-21856397 gerne entgegen. Bei Bedarf eines Intensivkurses in den Faschingsferien werden Rückmeldungen bis spätestens 20. Februar erbeten.


Neujahrsfest in Kemnat in der Hagäckerstraße am 26. Januar 2019

Seit Dezember sind Menschen mit Fluchterfahrungen in die neue Unterkunft in der Hagäckerstraße 1 in Kemnat eingezogen. Am Samstag, den 26. Januar, ab 13 Uhr laden die Bewohner gemeinsam mit dem Freundeskreis Asyl die Kemnater Nachbarn zu einem Neujahrsfest ein. Bei warmen Getränken, Waffeln, Crêpes und anderen Spezialitäten haben die Gäste die Möglichkeit, ihre neuen Nachbarn kennenzulernen und ins Gespräch zu kommen. Ein Quiz für Erwachsene und Kinder sorgt für Unterhaltung und Spaß. Dank des THW Ortsverbands Ostfildern wird das Fest in einem beheizten Zelt stattfinden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.