Zahlreiche positive Reaktionen gab es am 27. März auf die Flashmob-/Plakataktion des Freundeskreises Asyl gegen Rassismus. Mit jeweils fünf Plakaten standen Mitwirkende des Freundeskreises in den Stadtteilen Ruit und Scharnhauser Park am Straßenrand. “Würden Sie jemanden diskrimiieren? Wenn Nein, dann winken Sie mal! Und Rassismus geht in Ostfildern gar nicht – oder?” waren einige der Botschaften auf den Plakaten. Zahlreiche Autofahrer*innen signalisierten Zustimmung, winkten und hupten. Allerdings kursierten in sozialen Medien später auch Falschmeldungen, in denen von “hunderten Demonstranten” und “Verkehrstörungen”  die Rede war. Das ist natürlich blanker Unsinn.

Ein Eindruck von der friedlichen Aktion ist zu sehen unter https://c.web.de/@271594939261913522/9L15-eolTDieIoM-tMJiBQ