Kaum ein anderes Thema hat die europäische Politik in den letzten Jahren so beeinflusst wie die Debatte um Geflüchtete, Asyl und Migration. Gerald Knaus, Migrationsexperte und Vordenker des EU-Türkei-Abkommens, kennt die Thematik von allen Seiten – als Forscher, Berater und Gesprächspartner von Geflüchteten bis zu Politikern. Am 19. März um 19 Uhr spricht  Knaus über sein neues Buch “Welche Grenzen brauchen wir? Eine humane Migrationspolitik ist möglich!”. Im Anschluss an den Impulsvortrag geht Gerald Knaus in einer von Ursula Zitzler, der Vorsitzenden des Freundeskreis Asyl Ostfildern, moderierten Runde auf Fragen ein. Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung der Volkshochschule in Zusammenarbeit mit der Stabsstelle Integration der Stadt im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 15. bis 28. März ist kostenfrei. Anmeldungen sind möglich unter https://vhs-ostfildern.de/Veranstaltung