Ostfilderner Mentoring Projekt für und mit Flüchtlingen

Wer Flüchtlinge bei der Integration in die Gesellschaft bereits unterstützt oder künftig unterstützen möchte, findet seit Mitte Mai 2016 fachliche Unterstützung: Im Rahmen des von der Bürgerstiftung Ostfildern, dem Freundeskreis Asyl und der Stadt Ostfildern getragenen Mentoring-Projekts hat Marcela Ulloa ein Netz an Mentorinnen und Mentoren aufgebaut. Sie  hat Mentoren und Mentees zusammengebracht, den Prozess begleitet und Weiterbildungen organisiert.
Im Rahmen des Projekts unterstützen Mentorinnen und Mentoren Flüchtlinge beispielsweise beim Spracherwerb, in der Freizeit, bei der Ausbildung oder dem Berufseinstieg. Auch Flüchtlinge, die aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen anderen Flüchtlingen helfen möchten, sind bereits als Mentoren aktiv, unter anderem im Rahmen eines Gewaltpräventionsprojekts. Jeder entscheidet selbst, ob er sich beratend und begleitend für eine oder mehrere Personen einsetzen möchte.
Um für eine gewisse Verbindlichkeit zu sorgen, schließen Mentoren und Mentees Kooperationsvereinbarungen. Knapp 150 Patenschaften sind seit dem Projektstart unterschrieben worden; mehr als die Hälfte sind noch aktiv. Derzeit werden rund 160 Geflüchtete betreut. Zudem wurden  parallele Projekte ins Leben gerufen, wie etwa die Zukunftswerkstätten für Menschen mit geringer Bleibeperspektive,  die Frauengruppe oder aktuell das Projekt „Neuland“ für die kunstherapeutische Begleitung geflüchteter Kinder.
Zum Jahresbeginn 2018 hat Doris Kirschner die Nachfolge von Marcela Ulloa angetreten, die eine andere Aufgabe in der Flüchtlingsarbeit übernommen hat. Doris Kirschner ist die ideale Nachfolgerin: Sie hat mehr als zehn Jahre im Ausland gelebt, unter anderem in Nordafrika und dem Nahen Osten und spricht neben Arabisch noch drei weitere Fremdsprachen. Darüber hinaus hat sie viel Erfahrung in der Arbeit mit Geflüchteten.
Übrigens: Wir suchen immer neue Mentorinnen und Mentoren, die einzelne Geflüchtete oder auch eine Familie begleiten. Interessierte wenden sich bitte an Doris Kirschner.

Kontakt: Doris Kirschner unter  integration@fkasyl-ostfildern.de

Broschüre „Patenschaften verbinden“