DAT wifibox beendet

Das in Ostfildern ansässige Unternehmen Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) hatte dem Freundeskreis Asyl Ostfildern Ende 2015 drei Container mit Computerausstattung und Internetanschluss zur Verfügung gestellt. Die sogenannte „DAT wifibox“ im Scharnhauser Park stand über 21 Monat hinweg allen Asylsuchenden in Ostfildern offen. Die Koordinatorinnen Sonja Neubrand und Melike Ghide haben dort von Dezember 2015 bis September 2017 Geflüchteten dabei geholfen, Deutsch zu lernen, sie bei Fragen des Asylverfahrens, bei Alltagsfragen sowie bei Bewerbungen und Hausaufgaben unterstützt. Für die Geflüchteten sind sie zu wichtigen Bezugspersonen geworden.
Da der Mietvertrag für die Container im September 2017 auslief, endete auch das Angebot der wifibox. Die gesamte Einrichtung einschließlich der Computer hat DAT dem Freundeskreis in großzügiger Weise zur Verfügung gestellt. Diese können geflüchtete Menschen nun an Standorten in Nellingen und bei einer kooperierenden Arbeitsgruppe in Sillenbuch nutzen.

Ein Abschiedsfest am 9. September 2017 setzte einen fröhlichen Schlusspunkt für dieses Angebot.
Video „Abschiedsfest der DATwifibox“ (Benedikt Dalferth)

Und zum guten Ende gab es auch noch einen Preis: Beim landesweiten Wettbewerb „Leuchttürme der Bürgerbeteiligung“ des Staatsanzeigers ist die DAT wifibox als „Ort des Lernens und der Begegnung“ ausgezeichnet worden. Der mit 500 Euro dotierte Preis in der Kategorie des Wettbewerbs für „Städte von 20.000 bis 75.000 Einwohner“ wurde am 14. September 2017 bei einem Festakt im Neuen Schloss in Stuttgart überreicht.

Weitere Informationen unter
fkasyl-ostfildern.de/wp-content/uploads/2017/08/PM-AbschiedsfestDATwifibox300817.pdf
www.staatsanzeiger.de/staatsanzeiger/buergerbeteiligung/festakt-2017/
fkasyl-ostfildern.de/pressespiegel/