Unterstützung für geflüchtete Menschen in Ostfildern


Bürgerinnen und Bürger Ostfilderns haben Anfang 2014 den Freundeskreis Asyl gegründet, um Menschen zu unterstützen, die vor Krieg, Verfolgung und Unterdrückung geflohen sind. Um den geflüchteten Menschen den Start in Deutschland zu erleichtern, versorgt sie der der Freundeskreis  mit Kleidung, hilft ihnen beim Lernen der deutschen Sprache und bietet Begleitung im Alltag. Er unterstützt bei Kindergarten- und Schulbesuch, bei Ausbildung und Studium,  bei der Arbeits- und Wohnungssuche sowie der weiteren Integration in die Gesellschaft. Der Freundeskreis  arbeitet bei diesen Aufgaben eng mit der Stadt Ostfildern sowie mit dem Sozialdienst für Flüchtlinge der Arbeiterwohlfahrt zusammen. Er kooperiert mit der Volkshochschule, der Stadtbibliothek, mit Schulen und Kirchengemeinden, mit Sportvereinen, mit dem Flüchtlingsrat Baden-Württemberg sowie mit benachbarten Initiativen.
Übrigens: Wir sind ein Netzwerk von Menschen der unterschiedlichsten Berufs- und Altersgruppen und wir freuen uns immer über weitere Helferinnen und Helfer.

Neuigkeiten - Projekte


Deutscher Integrationspreis: Café Syria nicht mehr im Rennen

Das Café Syria in Ostfildern ist inzwischen fast eine Institution: Alle zwei bis drei Monate laden syrische Familien die Bürger der Stadt zum Café Syria ein. Und jedes Mal kommen zahlreiche Gäste, mitunter bis zu 150. Beim gemeinsamen Essen kommt man ins Gespräch, kann Ängste und Vorurteile abbauen. Die Hertie-Stiftung hatte dieses Projekt des Freundeskreises Asyl gemeinsam mit 50 weiteren aus bundesweit 250 Projekten für den Wettbewerb um den Deutschen Integrationspreis ausgewählt. Der Freundeskreis Asyl war im Wettbewerb weit gekommen. In nur drei Wochen hatten bis zum 10. April knapp 200 Unterstützer dazu beigetragen, dass das Fundingziel von 10.000 Euro nicht nur erreicht, sondern sogar überschritten wurde. Unter den Unterstützern waren Unternehmen und Institutionen wie der Verlag MairDumont, die Bürgerstiftung Ostfildern, die Stadt Ostfildern, die evangelische Dietrich-Bonhoeffer-Kirchengemeinde, die katholische Kirchengemeinde St. Monika, die katholische Gesamtkirchengemeinde, die mit den Rotariern verbundene Frauenorganisation Inner Wheel sowie jede Menge Privatleute Damit war das Projekt im Kandidatenpool um den mit 100.000 Euro dotierten Deutschen Integrationspreis. Eine Jury hat im August 2017 aus den zuletzt 32 Projekten acht Finalisten ausgewählt, von denen am 26. Oktober in Frankfurt drei Projekte zu Preisträgern gekürt werden. Leider ist das Café Syria nun nicht mehr im Rennen. Das ist schade; aber das Mitmachen hat sich in jedem Fall gelohnt: Das Café Syria ist weit über Ostfildern hinaus bekannt geworden und es sind neue Netzwerke entstanden. Und das Café Syria lebt fort.
Mehr zum Projekt finden Sie unter fkasyl-ostfildern.de/cafesyria/ oder der aktuellen Pressemitteilung.

Begegnung beim Café International

Schon fast eine Institution ist das Café International in der Hummelbergstraße 8 in Ruit. Immer am zweiten und vierten Mittwoch im Monat treffen sich hier geflüchtete Menschen und Ostfilderner Bürger. Am 8. März feierte das Café seinen zweiten „Geburtstag“.
Seit Anfang 2017 findet auch in Nellingen ein Café International statt. Mehr unter fkasyl-ostfildern.de/termine/


Lernwerkstatt vorgestellt

Am 28. April 2017 wurde die IBUS-Lernwerkstatt der Öffentlichkeit vorgestellt. Interessierte und Medienverteter konnten sich ein Bild des Projekts „Integration-Beschäftigung-Unterstützung-Sprache“ machen, das vom Kreisdiakonieverband Esslingen in Kooperation mit der Stadt Ostfildern und dem Freundeskreis Asyl getragen wird. In dem von der Stadt zur Verfügung gestellten Gebäude in der Hindenburgstraße 47 in Nellingen sind die Kleiderkammer und die Fahrradwerkstatt des Freundeskreises Asyl sowie die Lernwerkstatt untergebracht. In der Lernwerkstatt werden Geflüchtete niederschwellig an Ausbildungsberufe herangeführt so auf das Arbeitsleben in Deutschland vorbereitet.
Mehr unter IBUS-Lernwerkstatt

Mentoren unterstützen Integration

Die Integration der Menschen, die Zuflucht in Deutschland gefunden haben, ist eine der Zukunftsfragen für das künftige Zusammenleben in unserer Gesellschaft. Das Mentoring-Projekt ist ein wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Integration der Flüchtlinge in unsere Stadt. Im Rahmen des von der Bürgerstiftung Ostfildern, dem Freundeskreis Asyl und der Stadt Ostfildern getragenen Projekts ist ein Netz an Mentorinnen und Mentoren entstanden, die Flüchtlinge beispielsweise beim Spracherwerb, in der Freizeit, bei der Ausbildung oder dem Berufseinstieg begleiten. Mehr unter http://fkasyl-ostfildern.de/mentoring-projekt/

facebook-button24   Besuchen Sie uns auch auf  Facebook