Nicht nur Mitglieder des Freundeskreises Asyl, sondern ebenso geflüchtete Menschen, Neubürger und alle an der Arbeit des Freundeskreises Asyl  Interessierten sind herzlich zur öffentlichen Mitgliederversammlung am 30. November um 19:30 im Park.Haus des Christusbundes (Hellmuth-Hirth-Straße 11) eingeladen.
Dabei wird der Vorstand des Freundeskreises Asyl über seine Arbeit und über die Ereignisse der letzten Monate, darunter auch eine aktuelle Preisverleihung, berichten.
Die Zahl der Menschen, die weltweit vor Krieg, Konflikten und Verfolgung fliehen müssen, war noch nie so hoch wie heute. Laut dem „Global Trends Report“ des Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) sind inzwischen weit über 100 Millionen Menschen auf der Flucht – und die Zahlen steigen weiter. Den Menschen, die nach Ostfildern kommen, versuchen wir weiterhin beim Ankommen und der Integration zu helfen, natürlich auch den Ukrainerinnen und Ukrainern – ohne dabei die Geflüchteten aus anderen Ländern zu vernachlässigen. Viele von ihnen haben inzwischen große Fortschritte bei der Integration gemacht, haben einen sicheren Aufenthaltsstatus; nur wenige haben es schon bis zur Einbürgerung geschafft. Aber es gibt immer noch viele Menschen, die weiterhin Unterstützung benötigen, darunter insbesondere auch Kinder.
In diesem Jahr steht wieder die Wahl des geschäftsführenden Vorstands und die Ernennung der Beisitzer an. Wer Interesse hat, als Vorstandsmitglied Verantwortung zu übernehmen, ist herzlich eingeladen, sich zu bewerben. Für Fragen dazu stehen Ursula Zitzler (vorsitz@fkasyl-ostfildern.de) und die anderen Vorstandsmitglieder gerne zur Verfügung.
Nach dem formalen Teil gibt es Gelegenheit für Gespräche und Diskussionen bei Knabbereien und Getränken.