Eine Eritreerin und ihr kleiner Sohn, der in Nellingen in die Schule geht, würden sich über Kontakt zu Einheimischen und über Unterstützung beim Einleben in Ostfildern freuen. Wer könnte es sich vorstellen, vielleicht alle zwei Wochen oder einmal wöchentlich einen Spaziergang mit der jungen Frau und ihrem Sohn zu machen und dabei ein wenig zu reden?
Eine Lehrerin aus dem Iran, die seit ein paar Wochen Nellingen lebt, würde gerne eine Ausbildung als Altenpflegerin machen. Wer hat Interesse und Muße, sie bei der Eingewöhnung, beim Deutschlernen und bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz zu unterstützen?
Über Kontakt würde sich auch ein junger Iraker freuen, der gesundheitlich etwas eingeschränkt ist. Toll wäre es, wenn die Kontaktperson Badini sprechen würd; Badini ist ein Dialekt des Kurmandschi, der am weitesten verbreiteten kurdischen Sprache.
Interessierte wenden sich bitte an Daad Lorenz, die Koordinatorin des gemeinsamen Mentoring-Projekts des Freundeskreises Asyl, der Bürgerstiftung und der Stadt Ostfildern, unter mentoring.buergerstiftung@outlook.de bzw. 0178 8255337.