Gemeinschaftsunterkunft Daimlerstraße

Bis in letzter Minute war es unsicher, ob die seit Januar 2016 in der Schillerschule in Ruit untergebrachten 86 Flüchtlinge direkt in die Gemeinschaftsunterkunft Daimlerstraße in Nellingen würden umziehen können. Dank des Einsatzes aller Beteiligten konnte der Umzug am 20. Oktober 2016 über die Bühne gehen. Die Männer aus Afghanistan, Syrien, dem Irak, dem Iran sowie aus Eritrea, Somalia, aus Gambia und Kamerun sind mit ihrem neuen Domizil recht zufrieden. Sie sind überwiegend in Drei-Bett-Zimmern, aber auch zu viert und zu fünft untergebracht. Die AWO und das Landratsamt haben feste Büros in der Daimlerstraße und sind dadurch jetzt in Ostfildern ständig präsent.
Die Gesamtkoordination der Unterkunft mit insgesamt rund 150 Plätzen haben Gabi Zeitler und Stefanie Urano übernommen.Auf ihre Anregung hin wurden die unterschiedlichen Nationalitäten bei der Belegung der Stockwerke berücksichtigt. Neben der Gesamtkoordination gibt es Themenkoordinatoren für Sprache über Anhörungen, Anerkennungen bis zu Arbeit und Ausbildung oder der Integration von Neuankömmlingen. Und auch Sprecher der Bewohner wird es künftig geben.
Gabi Zeitler hatte zunächst die Organisation der Deutschkurse in der Schillerschule, dann auch die Koordination des Helferkreises übernommen. Durch ihre Tätigkeit als Sekretärin ist sie im Organisieren geübt. Sie hat mehrere Fremdsprachen gelernt und weiß aus eigener Erfahrung, wie der Erwerb einer Sprache funktioniert. Sie ist deshalb auch über den Deutschunterricht zum Freundeskreis gestoßen. Sie hat großen Respekt vor den Fortschritten, die die Männer bei der deutschen Sprache machen, vor allem da ihre eigenen Bemühungen, sich auf Arabisch auszudrücken und die ungewohnten Laute wiederzugeben, zumeist im allgemeinen Gelächter enden.
Stefanie Urano war seit Mai 2016 als Zimmerpatin in der Schillerschule aktiv. Viele der Bewohner kannte sie bereits durch ihren Deutsch-Unterricht in der DAT-Wifibox. Das Interesse an Sprachen und anderen Kulturen prägte ihre Ausbildung: Stefanie Urano studierte internationale Volkswirtschaftslehre mit Englisch und Spanisch an der Universität Tübingen, absolvierte nach einem halbjährlichen Studienaufenthalt in Madrid ein Traineeship im SWR und ist dort im Bereich Lizenzen und Rechtemanagement tätig. Daneben spricht die Enkelin eines Gastarbeiters auch Italienisch und Französich. Sie vertritt jetzt den Standort Nellingen als Beisitzerin im Vorstand des Freundeskreises.

Kontakt:
Gabi Zeitler unter asyl@zeitler.online
Stefanie Urano unter steffiurano@gmx.de


Unterkunft Nellingen, Kaiserstraße

In der Unterkunft Kaiserstraße wohnen vier Familien, eine aus Afghanistan und drei aus Syrien. Zahlreiche kleine Kinder, mehrere Schulkinder und zwei erwachsene Jungendliche gehören dazu.
Ein Helferkreis engagiert sich, um die Familien im alltäglichen Zurechtfinden zu unterstützen und sie bei zahlreichen Unternehmungen zu begleiten, die Kinder beispielsweise zu Sportvereinen (Fußball, Basketball). Es gibt Paten, die sich besonders um jeweils eine Familie kümmern. Zwei Personen fördern das Deutschlernen der Schulkinder, eine weitere führt einen Deutschkurs für die Frauen durch. Rita Boemer und Ulrich Kattmann haben bis Mai 2017 das Helferteam koordiniert. Für Ihre engagierte Arbeit sei ihnen herzlich gedankt.


Gemeinschaftsunterkunft in Ruit, Brunnwiesenstrasse

Doris Blessing und ihr Mann Hartmut haben die Koordination für die Ruiter Gemeinschaftsunterkunft in der Brunnwiesenstraße übernommen. Ihnen ist es ein Anliegen, die dort untergebrachten Flüchtlinge aus Syrien, Pakistan, Gambia und dem Kosovo im Alltag zu unterstützen.
Doris Blessing kennt viele der Flüchtlinge in der Unterkunft gut: Sie hat dort bisher ehrenamtlich Deutschunterricht gegeben und gemeinsam mit ihrem Mann schon bei zahlreichen Aktionen tatkräftig mit angepackt. Hartmut Blessing arbeitet als Krankenpfleger im Krankenhaus und hat auch dort immer wieder Kontakt zu den Flüchtlingen. Doris ist staatlich geprüfte Übersetzerin Spanisch/Deutsch und unterrichtet Deutsch als Fremdsprache. Beide haben einige Jahre im Ausland gelebt und wissen, was es bedeutet, sich in eine neue Kultur einzuleben.

Kontakt: Doris und Hartmut Blessing unter ruit@fkasyl-ostfildern.de


Gemeinschaftsunterkunft in Scharnhausen, Jahnstrasse

Die Gemeinschaftsunterkunft in Scharnhausen ist Ende Februar 2017 geschlossen worden. Die Bewohner sind in andere Unterkünfte in Ostfildern sowie in Denkendorf umgezogen. Mehr dazu finden Sie unter http://fkasyl-ostfildern.de/wp-content/uploads/2017/02/PM-ScharnhauserUnterkunftgeschlossen21022017.pdf
Den ehrenamtlichen Koordinatorinnen und Koordinatoren Susanne Lechler und Frank Gärtner und zuvor Gina Puzic und Elisabeth Clasen sei an dieser Stelle herzlich für Ihren Einsatz gedankt.

Kontakt:
Susanne Lechler unter info@lmv.de
Frank Gärtner unter scharnhausen@fkasyl-ostfildern.de


Gemeinschaftsunterkunft in Nellingen, Wilhelmstrasse

In der Gemeinschaftsunterkunft in der Nellinger Wilhelmstraße wohnen derzeit acht nigerianische Frauen und zwei Babies. Ein Kreis von Unterstützerinnen begleitet die Frauen im Alltag und bietet ihnen einen Deutschkurs an. Koordiniert wurde die Gemeinschaftsunterkunft bis Frühjahr 2017 von Angelika Hambsch und Saskia Werner. Beide mussten sich  aus beruflichen und familiären Gründen aus der Koordination zurückziehen. Ihnen sei an dieser Stelle für Ihre Arbeit herzlich gedankt.
Aktuell wird eine Nachfolgerin gesucht, die idealerweise auch tagsüber Zeit hat.

Kontakt:
Saskia Werner: saskiam.werner@gmail.com