Rund vier Jahre hat der Freundeskreis Asyl geflüchtete Menschen in Ostfildern mit Kleidung und Haushaltsutensilien versorgt. Dies ist inzwischen nicht mehr erforderlich. Die Räume werden nun als Näh- und Handarbeitswerkstatt vor allem für geflüchtete Frauen sowie als Sprach- und Jobcafé für alle Neubürger in Ostfildern genutzt. Damit wurde das Projekt IBUS (Integration – Beschäftigung – Unterstützung – Sprache) des Kreisdiakonieverbandes im Landkreis Esslingen, der Stadt Ostfildern und des Freundeskreises um weitere Angebote neben der Lernwerkstatt erweitert.

Die Nähstube soll geflüchtete Frauen dabei unterstützen, auch außerhalb der Familie aktiv zu werden und bietet die Möglichkeit zur Begegnung mit anderen Frauen. Ehrenamtliche Lehrerinnen begleiten dieses Angebot, ab 16. April immer montags von 10 bis 13 Uhr.

Das Jobcafé steht allen Geflüchteten in Ostfildern offen und unterstützt rund um das Thema Ausbildung und Beschäftigung (Bewerbungsunterlagen wie Lebenslauf und Anschreiben, kostenlose Bewerbungsfotos, Suche nach Praktika, Ausbildungsplätzen, Arbeit, Beratung rund um das Thema Arbeit und Beschäftigung in Deutschland, Anerkennung von im Ausland absolvierten Ausbildungen). Vier PC-Arbeitsplätze stehen zur Verfügung, an denen Flüchtlinge auch selbständig ihre Bewerbungen erstellen können. Das Jobcafé ist ab 16. April immer montags von 15.30 bis 18 Uhr geöffnet.

Im Sprachcafé können Geflüchtete mit Hilfe ehrenamtlicher Betreuer und einer onlinebasierten Sprachsoftware ihre Deutschkenntnisse verbessern. Die Öffnungszeiten werden noch bekannt gegeben.

Ort: Hindenburgstraße 47 in Nellingen

Kontakt:
Friedrich Becker
Leitung Projekt IBUS
Hindenburgstraße 47
Tel.:  0711/21 85 63 87
Email: f.becker@kdv-es.de