Rund vier Jahre hat der Freundeskreis Asyl geflüchtete Menschen in Ostfildern mit Kleidung und Haushaltsutensilien versorgt. Dies ist inzwischen, da die meisten Menschen schon eine ganze Weile hier sind, nicht mehr erforderlich. Daher wurde die Sachspendenannahme geschlossen. Die Räume werden künftig als Näh- und Handarbeitswerkstatt vor allem für geflüchtete Frauen sowie als Sprach- und Jobcafé für alle Neubürger in Ostfildern genutzt. Damit wird das Projekt IBUS (Integration – Beschäftigung – Unterstützung – Sprache) des Kreisdiakonieverbandes im Landkreis Esslingen, der Stadt Ostfildern und des Freundeskreises um zwei weitere Angebote neben der Lernwerkstatt erweitert. Dies ist Anlass für ein Abschluss- und Startfest mit Bürgermeister Rainer Lechner am Samstag, den 24. März von 15 bis 17 Uhr in der Hindenburgstraße 47. Dazu sind alle Interessierten und Nachbarn herzlich willkommen. Mehr dazu finden Sie unter fkasyl-ostfildern.de/presse